Die Teufelstreppe | Kapitelübersicht
Am Anfang stehst Du an Deinem Punkt. Du hast die Möglichkeit, an Deinem Punkt stehen zu bleiben. Doch möchtest Du Dich bewegen. Du hast nun zwei Möglichkeiten: Entweder Du bewegst Dich hin zum Konsum, oder hin zu Menschen, die Du sympathisch findest.

Drehst Du Dich jetzt also um zu den sympathischen Menschen, musst Du eine kleine Stufe nehmen. Entscheidest Du Dich stattdessen für den Konsum, musst Du Dich nicht umdrehen sondern nur eine Stufe nach unten nehmen. Sehr angenehm. Nimm noch einen großen Schluck aus der Flasche, drück Deine Zigarette aus, geh zur Garderobe, wirf dabei noch einen coolen Blick auf Dein Begehr zurück, reck Dein Kinn zum Gruß und versuch ein schiefes Grinsen. Nun bist Du draußen, Deinen zweiten Stöpsel kannst Du Dir jetzt in Dein freies Ohr pfropfen und mit der magischen Kreisbewegung Deines Fingers holst Du Dir die Musik ganz nah heran. Hoppala, nur nicht ausrutschen auf der regennassen nächtlichen Straße.

Es war nicht die Straße, auf der Du ausgerutscht bist, sondern die Stufe nach unten. Und in dem Moment ist es passiert. Das Schwert, das Du hobst, um Dich der Länge nach zu spalten, ist auf Dich niedergefahren. Wie im Traum hast Du es gar nicht bemerkt, hast gar nicht gemerkt, dass Du es überhaupt warst. Und Du hast Recht: Der von der Industrie über Werbung erstarkte Konsum hat Dir geholfen, das schwere Schwert zu halten. Und er hat Dich eingelullt, so dass Du nicht mehr Herr Deiner selbst warst, wie im Delirium Deine Faust fester um den Knauf spanntest, während Du die zögerlich ausgestreckte Hand Deines Begehr ausschlugst.

Du kannst diesen Weg natürlich jetzt weitergehen, denn die Hand ist nun erst einmal nicht mehr da (wird sie jemals wiederkommen, fragst Du Dich?!?). Wenn Du Dich umschaust, auf Deinen alten Standort schaust, so geht von ihm die Treppe ab, auf der Du Dich jetzt auf dem Weg nach unten befindest. Du siehst aber noch etwas: Du siehst den zurückgelassenen Teil Deiner selbst, der für Deine alte Sehnsucht nach Liebe und Geborgenheit stand. Aus Deiner jetzigen Position aber erscheint Dir Dein alter Standpunkt süßer als der kaltnasse, auf dem Du jetzt stehst. Deshalb steht Dein zurück-
gelassener Teil auch nicht mehr auf diesem alten Standpunkt, sondern er hat sich um eine Stufe von Deinem alten Standpunkt entfernt. Wenn Du einen Schritt von Deinem Ort weggehst, geht er auch einen Schritt von ihm weg und so entfernst Du Dich von ihm also in der doppelten Geschwindigkeit, die Du eigentlich gehst. In Deiner bekannten Realität unmöglich, aber hier, auf der Teufelstreppe, ist alles möglich.

* Quelle: www.torrado.de: Eingang, Galerie, »Krieg«, Doppelklick auf »Krieg«.

 

Zum Anfang | Kapitelübersicht

Sinngabe.de © Daniel TORRADO HERMO 2005–2010

Alle Texte können in Auszügen nach dem Zitatrecht verwendet werden.
Bitte als Quellenangabe die entsprechende Adresszeile im Browser verwenden.